TSG REUTLINGEN INKLUSIV

NEWS

PFIFF PROJEKT MACHT SCHULE BOOMT
  21.07.2022 •     Inklusiv

Das landesweite inklusive Fußballprojekt PFIFF Projekt für inklusive Fußballförderung boomt. Foto: Vilmar Schlegel

Das landesweite inklusive Fußballprojekt PFIFF Projekt für inklusive Fußballförderung boomt. Nachdem der VfB Stuttgart mit seiner inklusiven Fußballoffensive landesweite Trainingsmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung eingerichtet hat, wurden diese durch Corona zunächst ausgebremst. Schüler aus unterschiedlichen Schulen durften nicht mehr gemeinsam trainieren. Doch die Projektverantwortlichen erwiesen sich als äußerst kreativ, indem in dem nun die Stützpunktleiter der teilnehmenden Städte ihrerseits an die Schulen gehen.
Ganz vorne mit dabei ist der Reutlinger Stützpunktleiter Kim Laudage von der TSG Reutlingen Inklusiv. Längst hat sich die hohe Qualität seines Trainings über die Grenzen der Stadt Reutlingen hinaus herumgesprochen, weswegen der Fußballexperte in zunehmendem Maße ein gefragter Mann an den SBBZs ist. Jetzt absolvierte Kim Laudage am SBBZ in Esslingen ein entsprechendes Training. Insgesamt hatten sich 30 Jugendliche auf dem Weg zum Fußballgelände gemacht, um unter fachkundiger Anleitung ein strukturiertes Training zu genießen. Alle Teilnehmer waren begeistert von der ruhigen, souveränen und empathischen Art, mit der Kim Laudage jeden einzelnen Spieler bei seinen eigenen Fähig – und Fertigkeiten abholte. Der Wunsch nach Wiederholung wurde dann auch sofort zu Ende wieder laut. Kim Laudage erreichen wöchentlich solche Anfragen, denen er, wenn es geht gerne nachkommen will. So war Laudage jetzt auch wieder an der Bodelschwinghschule in Reutlingen aktiv. Das riesige Interesse an solchen Trainingseinheiten zeigt einmal mehr, welch enormen Stellenwert der inklusive Fußballsport bei den angesprochenen Personenkreisen hat. Und wieder einmal marschiert die TSG Reutlingen Inklusiv in vorderster Linie mit.


Unsere Unterstützer